Rhabarber-Rahmkuchen

FlotteLotte Rhabarber-Rahm-Kuchen_07

Heute habe ich wieder mit Himbeerrhabarber gebacken. Himbeerrhabarber schmeckt am feinsten und süßesten von allen Rhabarber Sorten. Hat rote Schale und rotes Fruchtfleich und ist ideal für Rhabarberkuchen. Übergoßen mit einem Rahmguss und ein paar frische Erdbeeren, schmeckt es besonders köstlich.

FlotteLotte Rhabarber-Rahm-Kuchen_04

Rhabarber-Rahmkuchen

Mürbeteig

100 g Butter
200 g Mehl
75 Zucker
1 Prise Salz
2 El Wasser

Alle Zutaten gut verkneten und zur einer Kugel formen. In
Klasichtfolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen. Backofen auf 180
Grad vorheizen. Eine runde Tartform mit Backpapier auskleiden.
Den Teig ausrollen und in die Form geben. Zehn Minuten
vorbacken und auskühlen lassen.

Füllung

4 Stangen Himbeerrhabarber
200 g Schmand
200 ml Sahne
100 g Zucker
1 Ei
1 El Puddingpullver Vanille
Eine Handvoll frische Erdbeeren

Den Rhabarber nach Möglichkeit nicht schälen, Ende
abschneiden und in ganz dünne Scheiben schneiden. Nun die
Streifen kreisförmig auf dem vorgebackenen Boden verteilen.
Sahne, Schmand, Eier, Zucker, und Puddingpullver verquirlen
und über den Rhabarber gießen. Erdbeeren halbieren und in die Mitte legen. Das ganze dann nochmal ca.
30 Minuten bei 180 Grad backen.

FlotteLotte Rhabarber-Rahm-Kuchen_10

FlotteLotte Rhabarber-Rahm-Kuchen_15

FlotteLotte Rhabarber-Rahm-Kuchen_17

Alles liebe,
Irena

Leave a Reply