Mini-Rhabarber-Gugl

FlotteLotte Mini-Rhabarber-Gugl2_10

Heute zeige ich euch das Rezept für die schnellste und leckerste Kuchenpraline. 

FlotteLotte Mini-Rhabarber-Gugl_02

Perfekt als süßes Geschenk oder für mini Sweet Table zum Muttertag. 

FlotteLotte Mini-Rhabarber-Gugl_24

 Gebacken habe ich in einer Mini Gugl Form von Kaiser (gehöre zu den Menschen, die keine Silikonformen besitzen). 

FlotteLotte Mini-Rhabarber-Gugl2_14 

Mini-Rhabarber-Gugl

180 g Butter
180 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier
200 g Mehl
2 TL Backpulver
50 ml Milch
50 ml Rhabarbersirup

Bachofen auf 180 °C vorheizen. Backform für Minigugl einfetten. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Eier nach und nach dazu geben. Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren.
Anschließend Mich und Rhabarbersirup mit dem Teig verühren und in die Guglförmchen füllen.
Festeren Teig fülle ich am liebsten mit einem Spritzbeutel. Die Gugls 12-15 Minuten backen.
Wenn ihr euch unsicher seid, ob die Gugls schon fertig sind, könnt ihr den Stäbchen-Test machen.
Dazu steckt ihr einen Holzstäbchen in den Teig und zieht ihn gleich wieder heraus. Wenn kein Teig am Holzstäbchen hängen geblieben ist,
sind die Gugls fertig.

 

gugl

Die Kuchenpraline habe ich mit verschiedenen, selbstgemachten Stecker dekoriert.
Für die Herzen habe ich den Herzsaustecher
zweckentfremdet und aus Bastelpapier Herzchen ausgeschnitten. Die habe ich an kleine Holzspieße geklebt.
Dann habe ich Bambusspieße mit Masking Tape in schwarz-weiß verkleidet und noch ganz normale
Holzspieße mit weißen Perlen verschönert.

 

Liebe Grüße
Irena

Leave a Reply