Käsekuchen mit Salz-Karamell-Topping

flottelotte-new-yorker-cheescake_11

Als ich 1993 nach Deutschland kam, aß ich das erste mal ein Käsekuchen. Wie wird ein Kuchen zum KÄSE.KUCHEN.dachte ich. Die Bedeutung vom Kuchen auf kroatische Sprache ist sehr speziell und ganz selbstverständlich eine Süßspeise….und Süßspeisen mit Käse gab es in meiner Heimatküche nicht. Nach dem meine Deutschlehrerin mir ausführlich erklärte wieso? weshalb? warum? habe ich das Rezept sofort ausprobiert. Mein Käsekuchen mit Quak, Rosinen und Käsekuchenhilfe war viel zu fest und hat überhaupt nicht geschmeckt. Aber was nicht paßt wird passend gemacht 🙂 Ich habe immer wieder gebacken und ein paar neue Kreationen etwickelt. Ohne Rosinen und Käsekuchehilfe! Heute zeige ich euch mein Lieblingsrezept für Käsekuchen mit Salz-Karamell und gem. Nüssen.

 flottelotte-new-yorker-cheescake_02

Käsekuchen mit Salzkaramell
(24 cm Ø)
Für den Keksboden
200 g Butterkekse
100 g Butter (geschmolzen)

Kekse in einem gefrierbeutel mit Nudelholz zerdrücken. Butter
dazugeben, in eine gefette Backform geben und fest drücken.. 20 Minuten kalt
stellen.

Für die Käsemasse
300g Quark
300 g Frischkäse
200 ml Sahne
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
1 El Madomin

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Für die Käsefüllung alle Zutaten
richtig gut vermengen und auf den Boden gleichmäßig verteilen.
40-45 Minuten backen und in der Backform auskühlen lassen.

Salzkaramell
100 g Zucker
100 ml Sahne
1 Vanillezucker
1 TL Meersalz
Nussmischung zum Garnieren

Zucker und Vanillezucker in einem Topf unter ständigem rühren
schmelzen lassen. So bald es anfängt zu karamelisieren mit Sahne
ablöschen und kurz einkochen lassen. Mit Meersalz abschmecken
und den Käsekuchen übergiessen. Mit grob gehackten Nüssen
verzieren und sofort servieren.

flottelotte-new-yorker-cheescake_15

flottelotte-new-yorker-cheescake_09

flottelotte-new-yorker-cheescake_13

 

Alles liebe,
Irena

4 Responses

Leave a Reply