Aus meinem Kräutergarten: Kräutertarte mit Spargel

Nach den langen Wintermonaten freue ich mich so richtig auf die Frühlingsküche und starte sofort eine neue Rubrik: Aus meinem Kräutergarten

Diese Idee ist gestern bei der Gartenarbeit entstanden und ich möchte euch ganz viel neue Rezepte zeigen, die ich mit frischen Kräutern aus meinem Garten zubereitet habe. Heute gibt es eine leckere Kräutertarte mit Spargel und Bärlauch.

Bärlauch auch Waldknoblauch genannt gehört zu den ältesten Heilkräutern der Erde und kann vielseitig eingesetzt werden. Bärlauchpesto, Kräuterbutter, Bärlauchbrot, in köstlichen Suppen oder zu Fischgerichten. Und genau wie Zwiebel und Knoblauch ist Bärlauch reich an Vitamin C, Kalium und Mangan, wirkt antibakteriell und blutdrucksenkend. Im März und April ist Bärlauch an schattigen Plätzen im Wald zu finden. 

AUFGEPASST! Die Bärlauchblätter können schnell mit Maiglöckchen verwechselt werden. Bitte beim Pflücken die Blätter zwischen den Fingern reiben und feststellen ob die nach Knoblauch riechen. Wer sich nicht sicher ist kann das Wildkraut auch im Supermarkt bekommen.

 

Kräutertarte mit Spargel
(24 cm Tartform)

Für den Teig

125 g Butter
250 g Dinkelmehl
1 EL Wasser
50 g Parmesan fein gemahlen
Salz

 

Alle Zutaten mischen und zu einem glatten Teig verkneten. Sofort dünn ausrollen und die Tarteform damit aukleiden.
Den Teig 30 Minten in Kühlschrank stellen.

Für die Kräuterfüllung

500 g Spargel grün
300 g Ricotta
200 g Schmand
50 g Parmesan
3 Ei
6 Bärlauchblätter
2 Stiele Petersilie
Salz und Pfeffer

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Teig 10 Minuten vorbacken.
Spargel 5 Minuten kochen. Ricotta und Schmand mit Ei verrühren. Bärlauch und Petersilie klein schneiden, dazugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auf den Teig streichen. Parmesan fein reiben und darüberstreuen. Den Spargel auf die Kräuterfüllung geben weitere 30 Minuten backen und noch heiß servieren.

 

Alles liebe,
Irena

Leave a Reply