Cruffins (eine tolle Kombi aus Croissant und Muffin)

Es ist schon sehr lange her als ich die ersten Cruffins gegessen habe und mir vornahm die sofort nachzubacken. Übrigens die Liste mit leckeren Rezepten die ich nachbacken möchte habe ich ganz abgeschafft. Die war so lange, dass ich mind. drei mal leben musste um alles auszuprobieren, fotografiere und verbloggen. Und irgend wann klapppt es auch so, wie heute Morgen mit den Cruffins. Eine Kombi aus Criossant und Muffin, vobei das eigentlich normale Croissants sind nur in der Muffinform gebacken. Aber egal wie der Name entstanden ist, die Cruffins sind super lecker, kross und wenn man die auseinanderreißt,sieht man die dünne Blätterteig Schichten. Die Zubereitung ist sehr einfach braucht aber etwas Zeit.

 

Cruffins
(für 6 Stck.)

350 g Dinkelmehl
150 ml Wasser (lauwarm)
1/2 Würfel frische Hefe
2 EL Zucker
50 g flußige Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Bio Ei
100 g Butter
Mehl zum ausrollen

Hefe in Wasser auflösen, Butter und Zucker dazugeben. Alles gut vermischen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten.
An einem warmen Ort zugedeckt 45 Minuten gehen lassen und anschießend ausrollen. Die Butter auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
Anschließend zu einem Quardrat falten im Backpapier einwickeln und wieder 20 Minuten gehen lassen.
Den Teig ausrollen und wieder genau so wie vorher zu einem Quardat falten in Backpapier einwickeln und weitere 20 Minuten gehen lassen. Diesen Vorgang 6-7 mal
wiederholen, den Teig dünn ausrollen und in 6 lange Streifen schneiden. Diese einrollen und in eine eingefetete Muffinform geben.
Cruffins in der Muffinform 10 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Cruffins 30-35 Minuten goldbraun backen.
Mit Staubzucker bestäuben und noch warm servieren.

 

Alles liebe,
Irena

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply